Autor des Melissa Wurms ist verurteilt

Mai 02, 2002 Sophos Press Release

Verurteilung des Melissa Wurm Autors - Sophos begrüßt den Beschluss, fordert jedoch schnellere Verurteilung

David L. Smith

Sophos, einer der weltweit führenden Anbieter von Virenschutz für Unternehmen, befürwortet die Verurteilung von David L. Smith, den Schreiber des berüchtigten Melissa Wurms, der sich selbst zu seiner Tat bekannt hatte. Gegen Smith wurde von einem US Gericht eine Freiheitsstrafe von 20 Monaten und eine Geldbuße über 5.000 US-Dollar verhängt. Der Melissa Virus war der erste E-Mail-fähige Wurm mit sehr hoher Verbreitung. Er diente auch als Vorlage für alle weiteren E- Mail-fähigen Massen-Würmer wie The Love Bug, Anna Kournikova und Sircam. Laut dem Gerichtshof von New Jersey verursachte dieser Virus einen Schaden von mehr als 80 Millionen Euro.

Smith hatte bereits 1999 gestanden, den Wurm geschrieben und verbreitet zu haben. Sophos fordert deshalb, dass juristische Maßnahmen schneller eingeleitet werden, um andere Virenschreiber abzuschrecken.

'Der Melissa Wurm, der weltweit Millionen von Anwendern heimsuchte, stellte eine ernstzunehmende Rechtsverletzung dar. Deshalb war eine angemessene Verurteilung von Smith durch das US-Gericht sehr wichtig', erklärt Graham Cluley, Senior Technical Consultant bei Sophos. 'Es ist aber eine Schande, dass seine Verurteilung seitens der Behörden so lange gebraucht hat. Smith ist dadurch bereits zu einer finsteren Inspiration für viele Skript Kiddies geworden. Diese Trittbrettfahrer unter den Virenautoren hätten sicherlich zweimal darüber nachgedacht, einen Virus zu verbreiten, wenn ihr Vorbild bereits verurteilt gewesen wäre.'

Der Melissa Wurm, der nach einer von David L. Smith bewunderten Stripperin aus Florida benannt wurde, verstopfte weltweit die E-Mail-Systeme tausender von Unternehmen. Unter Panik kappten dadurch viele ihre E-Mail Verbindung zur übrigen Welt.

Weitere Informationen über sichere Computeranwendung sowie Tipps zum richtigen Umgang mit Hoaxes