Sophos baut den Gateway-Schutz weiter aus

April 03, 2002 Sophos Press Release

MailMonitor

Sophos MailMonitor für SMTP Version 1.1 mit erweiterten Funktionen ab sofort erhältlich

Sophos, weltweit einer der führenden Spezialisten für AntivirenLösungen in Unternehmen, teilt mit, dass der Sophos MailMonitor für SMTP Version 1.1 mit erweiterten Funktionen, wie Dateifilterung (Threat Reduction Features), ab sofort verfügbar ist. Unternehmen erhalten mit der AntivirenLösung für Gateways Schutz vor mehr als 73.000 Viren und EMailfähigen Würmern. MailMonitor für SMTP ist derzeit für die Windows NT/2000 Plattform, Solaris/SPARC und Linux/Intel erhältlich.

Die meisten neuen EMailfähigen Viren generieren EMailAttachments mit doppelter Dateiendung, um sich als legitime Dateien zu tarnen. MailMonitor für SMTP Version 1.1 stoppt diese Attachments und verhindert somit, dass diese Dateien den Desktop erreichen. MailMonitor für SMTP erkennt, meldet und entfernt Viren in EMails, die über einen SMTP (Simple Mail Transfer Protocol)Server versandt wurden. Außerdem stoppt der GatewaySchutz ausführbare Windows/DOS Dateien und Dateien, die an extrem viele Adressen gesendet wurden, sowie Attachments, die spezielle Betreffzeilen, Dateinamen oder Dateiendungen tragen.

Unternehmen installieren die Software dazu in Standorten, in denen sich entweder ein SMTPMailserver oder ein SMTPMailserver und ein GroupwareServer oder auch nur ein GroupwareServer befindet. Das System isoliert oder desinfiziert automatisch infizierte Anhänge, bevor der Anwender sie an den Empfänger sendet. Gleichzeitig sorgt ein universales Benachrichtigungssystem dafür, dass Administratoren, Sender und Empfänger Informationen über jeden Virenfund erhalten. MailMonitor für SMTP findet Viren auch in Attachments, die mit ZIP oder anderen gängigen Archivierungsprogrammen komprimiert wurden. Für die Virenerkennung und Desinfizierung sorgt die extrem schnelle Sophos Virus Engine, die darüber hinaus einfache, zentrale und transparente Updates der Virenkennungen gewährleistet. Die VirenUpdates erfolgen ständig über die Sophos Website, während die ProduktUpdates und Upgrades mittels einer zwölf mal pro Jahr gelieferten CDROM ablaufen.

'Die Dateifilterung (Threat Reduction Features) erkennt nicht nur bereits geläufige Viren, sondern schützt den Desktop auch vor neuen Virenattacken', erklärt David Mitchell, Product Manager für Sophos MailMonitor. 'Durch diesen zusätzlichen Schutz kann sichere Computeranwendung gewährleistet werden. Wären beispielsweise ausführbare Dateien gestoppt worden, so hätten die letzten Virenangriffe von Sircam, Magistr oder Badtrans nicht so um sich greifen können. Mit dieser Technologie können Unternehmen die Gefahrenquote, dass ein neuer EMailfähiger Wurm in das Netzwerk eindringt, drastisch senken.'

Über MailMonitor für SMTP Version 1.1:

  • Bietet EchtZeitScannen der am SMTPServer ein und ausgehenden EMails.
  • Erkennt Viren in komprimierten Attachments der ArchivFormate ZIP, LZH, ARJ, RAR, GZIP, TAR und CMZ.
  • Schützt WANs und LANs vor Viren am Gateway.
  • Erkennt und desinfiziert Viren in ein und ausgehenden EMailAttachments.
  • Warnt Administratoren, Empfänger und Absender automatisch vor aufge spürten Viren (Transparenz für den EndUser).
  • VirenUpdates erfolgen ständig über die Sophos Website. Die ProduktUpdates und Upgrades finden mittels einer zwölf mal pro Jahr gelieferten CDROM statt.
  • Einfache Erkennung von polymorphen Viren mit Hilfe der Virus Description Language (VDL) von Sophos und eines integrierten CodeEmulators.