Presse

Lesen Sie unsere neuesten Meldungen

03 Apr 2002

Sophos Anti-Virus für Unix erkennt alle Viren "in the wild" bei Tests von Virus Bulletin

Virus Bulletin

Sophos, einer der weltweit führenden Hersteller von Virenschutz für Unternehmen, gibt heute bekannt, dass unabhängige Tests von Virus Bulletin, der internationalen Veröffentlichung über den Schutz vor Computerviren, ihre Erkennung und Beseitigung, die Erkennungsrate von Sophos AntiVirus für Unix bestätigt haben. Der OnDemandScanner von Sophos hat bei Tests, deren Ergebnisse in der AprilAusgabe 2002 der Zeitschrift veröffentlicht werden, alle Viren "in the wild" erkannt.

Virus Bulletin hat 11 verschiedene AntivirenProdukte auf der LinuxPlattform hinsichtlich ihrer Erkennungsraten, der erzeugten Fehlalarme und der Überprüfungsgeschwindigkeit getestet. Sophos hat nicht nur alle Viren "in the wild" des Tests erkannt, sondern auch im Test auf Fehlalarme hervorragend abgeschnitten.

Sophos AntiVirus verwendet in allen Produkten dieselbe Virus Detection Engine, wodurch auf allen Plattformen die gleichen hohen Erkennungsraten gewährleistet werden.

Der vollständige Bericht ist in der AprilAusgabe 2002 von "Virus Bulletin" nachzulesen.


Siehe auch:

Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos‘ Complete-Security-Lösungen als den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür preisgekrönte Verschlüsselungs-, Endpoint-Security-, Web-, Email-, Mobile- und Network Security-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind. Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt.

Sophos hat seinen Hauptsitz in Boston, USA, und Oxford, Großbritannien. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist in Österreich und der Schweiz je an einem Standort vertreten. Weitere Informationen unter www.sophos.de.