Sophos stattet den Celerra File Server von EMC mit preisgekröntem Virenschutz aus

März 25, 2002 Sophos Press Release

EMC Corporation

Sophos AntiVirus, einer der führenden Anbieter von AntivirenLösungen für Unternehmen, teilt mit, dass sein Virenscanner in den EMC Celerra File Server für Unternehmen integriert wird. Als Mitglied des EMC Entwickler Programms schützt Sophos EMCKunden vor mehr als 72.000 Viren, Würmern und Trojanern.

Mit dem Celerra File Server von EMC, einem Netzwerk File Server, können Kunden Informationen gemeinsam über das Netz nutzen. Durch das Zusammenspiel mit Sophos AntiVirus werden alle Dateien auf schädliche Codes untersucht. Der Sophos Virenscanner, dem von unabhängigen Testlabors weltweit eine 100prozentige Erfolgsquote der 'in the wild'Viren bescheinigt wurde, scannt die auf dem EMC Celerra File Server gespeicherten Daten.

'Für den Schutz von hochwertigen Anlagen benötigen Kunden ein technisch ausgereiftes Werkzeug, das ihre Daten vor jeglichem Virenattacken sichert', erklärt Linda Wright, Senior Director of the Developers Programm bei EMC. 'Durch das EMC EntwicklerProgramm gewährleistet Sophos AntiVirus den Schutz kritischer KundenDaten, die auf dem Celerra File Server abgelegt sind.'

Als Mitglied des EMC EntwicklerProgramms hat Sophos Zugang zu zahlreichen offenen 'application programming interfaces' (APIs) von EMC und garantiert somit die nahtlose Kompatibilität, die das technologische knowhow beider Unternehmen vereint. Unternehmenskritische Inhalte sind dadurch perfekt geschützt. Durch die Zusammenarbeit mit Sophos können EMC Kunden alle Vorteile der führenden Leistung, Verfügbarkeit und Verwaltungsfeatures der EMC Enterprise Storage Systems und Software nutzen und dabei gleichzeitig kosten und zeitintensive Applikationserstellung und anpassung umgehen.

'Einige folgenschwere VirenAttacken haben dazu geführt, dass Anwender mehr darauf bedacht sind, kritische Daten stärker denn je zu schützen', so Richard Baldry, Product Manager bei Sophos AntiVirus. 'Wir freuen uns, mit EMC zusammenarbeiten zu dürfen, denn wo immer Daten auch gespeichert werden, sie müssen geschützt werden und gemeinsam können wir das garantieren.