W32/Badtrans-B: Information und Schutz

November 29, 2001 Sophos Press Release

Sophos hat am Samstag, 24. November, um 16.45 Uhr MEZ einen Schutz vor dem Wurm W32/BadtransB zur Verfügung gestellt. Dieser Wurm hat sich weit im Internet verbreitet, und der technische Support bei Sophos erhält zahlreiche Anrufe, so dass die Beantwortung Ihrer Anfrage mit einer zeitlichen Verzögerung verbunden sein kann.

Aus diesem Grund finden Sie nachfolgend einige nützliche Links und weitere Informationen zu diesem Wurm.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich bei weiteren Fragen auch per EMail an unseren Technischen Support an wenden können. Senden Sie eine EMail an support@sophos.de.

Schnelle Links

* Hinweise zum Enternen von W32/BadtransB und Troj/PWSAV
* SophosAnalyse von W32/BadtransB
* SophosAnalyse von Troj/PWSAV, dem Trojaner, der von W32/BadtransB abgelegt wird.
* Anwendung der Virenkennungsdateien (IDEs)
* Melden Sie sich bei der automatischen EMailBenachrichtigung über neue Viren "in the wild" an

Weitere Informationen

W32/BadtransB nutzt eine Sicherheitslücke in einigen Versionen von Microsoft Outlook aus. Microsoft hat bereits zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Jahr ein Patch zur Verfügung gestellt, dass Berichten zufolge diese Sicherheitslücke schließt, allerdings haben einige Anwender dieses Patch noch nicht installiert.

Mehr darüber und ein Download für das Patch von Microsoft.
(Dieses Patch schließt zahlreiche Schwachstellen in Software von Microsoft einschließlich der Schwachstelle, die von diesem Wurm ausgenutzt wird.)

Sophos empfiehlt Anwendern von MicrosoftProdukten, sich in der MailingListe für das Security Bulletin von Microsoft anzumelden. Nähere Informationen finden Sie auf der Microsoft Website.