Presse

Lesen Sie unsere neuesten Meldungen

17 Okt 2001

Anthrax: Übertriebene Darstellung einer nicht vorhandenen Bedrohung durch andere Antiviren-Hersteller

Zahlreiche Kunden haben sich nach Medienberichten über einen neuen Computervirus namens "Anthrax" oder "Antrax" an den technischen Support von Sophos gewandt.

Sophos Anti-Virus konnte den Virus, bekannt als VBS/VBSWG-2B, bereits seit einigen Monaten inklusive der Varianten erkennen, und wir sind überzeugt, dass dieser Virus keine Bedrohung für unsere Kunden darstellt.

VBS/VBSWG-2B wurde vermutlich mit Hilfe des Virenprogrammiertool Visual Basic Script Worm Generator geschrieben. Dasselbe Programmierungstool wurde auch von dem Autor des Anna Kournikova-Wurms verwendet. Da Forscher bei Sophos Anti-Virus das Programmierungstool analysiert haben, sind Kunden automatisch vor Viren geschützt, die mit diesem Tool erstellt wurden, sogar bevor der Virus in unserem Labor analysiert wurde.

"Es ist enttäuschend zu sehen, dass einige unserer Wettbewerber einen solchen Virus derart übertrieben darstellen, erst recht in der momentanen polititschen Situation," sagt Pino von Kienlin, Managing Director bei Sophos Anti-Virus. "Antiviren-Hersteller sollten bei Virenwarnungen verantwortungsvoll handeln. Das einzige, was sich in einer Situation wie dieser verbreiten wird, sind nur größere Verunsicherung und Panik in der Öffentlichkeit."


Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos‘ Complete-Security-Lösungen als den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür preisgekrönte Verschlüsselungs-, Endpoint-Security-, Web-, Email-, Mobile- und Network Security-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind. Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt.

Sophos hat seinen Hauptsitz in Boston, USA, und Oxford, Großbritannien. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist in Österreich und der Schweiz je an einem Standort vertreten. Weitere Informationen unter www.sophos.de.