Top-Ten-Virenliste der im Juli 2001 an Sophos gemeldeten Viren

August 03, 2001 Sophos Press Release

Sophos, einer der weltweit führenden Anbieter von Virenschutz in Unternehmen, gibt die zehn im letzten Monat am häufigsten gemeldeten Viren bekannt. Es handelt sich dabei um die jüngste Übersicht einer monatlich regelmäßig erscheinenden Serie, die von Sophos zusammengestellt wird.

Im Juli 2001 ergab sich folgende Rangliste der am weitesten verbreiteten Viren:

'Sircam hat in diesem Monat Tausende von Unternehmen heimgesucht. Dieser Virus machte Schlagzeilen, weil er persönliche Dokumente stiehlt und an alle Adressen, die sich in der infizierten Inbox des Anwenders befinden, weiterleitet. Sogar eine Abteilung des FBI (NIPC) war betroffen', sagt Pino von Kienlin, Geschäftsführer von Sophos GmbH. 'Es beunruhigt, dass ein Virus mit derartig hohem Profil Anwender weiterhin an der Nase herumführen kann. Obwohl Antivirensoftware für diesen Wurm existiert, breitet er sich weiterhin aus. Daher raten wir den Anwendern, die vertrauliche Dokumente vor einer ungewollten Verbreitung schützen wollen, ihre Software zu aktualisieren und weiterhin auf einen sicheren Computerschutz zu setzen.'

794 neue Viren wurden von Sophos Anti-Virus im Juli 2001 entdeckt und entschärft.

Die Gesamtzahl der Viren, die Sophos bis jetzt aufgespürt und gegen die das Unternehmen Schutzmechanismen entwickelt hat, beträgt 64.894.

Weitere Informationen zu Sircam gibt es unter: http://www.sophos.de/virusinfo/analyses/w32sircama.html

Grafiken zu der aktuellen Top Ten Liste sind im Sophos Press Office unter http://www.sophos.de/pressoffice/imggallery/topten/ zu finden.

Weitere Informationen über sichere Computeranwendung gibt es unter: http://www.sophos.de/virusinfo/articles/safehex.html

Die Top Ten Liste ist vom technischen Support Team von Sophos zusammengestellt. Sie basiert auf den Anrufen der kostenlosen, technischen Rund-um-die-Uhr Support-Hotline von Sophos, die allen Sophos-Kunden zur Verfügung steht.