Gute Erkennungsraten sind nicht mehr alles

April 20, 2000 Sophos Press Release

Aktuelle unabhängige Studie in Zusammenarbeit mit der Universität Magdeburg testete vierzehn Anbieter

Nieder-Olm bei Frankfurt - Sophos, weltweit führender Spezialist für netzwerkbasierte Antiviren-Lösungen, bietet mit Sophos Anti-Virus laut einer brandneuen Untersuchung, die GEGA Software- und Medienservice in Zusammenarbeit mit der Universität Magdeburg erstellt hat, das Produkt mit der geringsten Belastung von IT-Ressourcen. Die Studie stellt außerdem fest, dass angesichts ähnlich guter Erkennungsraten der führenden Produkte andere Kriterien bei Antiviren-Lösungen an Bedeutung gewinnen. Hierzu zählen vor allem ein guter Update- und Support-Service, sowie schonender Umgang mit Rechner- bzw. Netzwerkressourcen.

Die Virenbekämpfung ist heute so fortgeschritten, dass praktisch alle derzeit erhältlichen Programme mit ähnlich guten Erkennungsraten auftrumpfen. An Bedeutung gewinnen auf diese Weise Kriterien, die den täglichen Einsatz erleichtern und höchstmögliche Sicherheit garantieren sollen.

"Antivirenprodukte der heutigen Generation unterscheiden sich weniger durch Erkennungsraten, als vielmehr durch verschiedene Update-Konzepte und ihre jeweilige Auslastung der zur Verfügung stehenden Ressourcen. Gerade letzterer Punkt spielt für Unternehmensanwender eine immense Rolle", meint Andreas Marx, Inhaber des GEGA Software- und Medienservice.

"Während einige Produkte beim virensicheren Kopieren und Starten von Dateien um über 90 Prozent langsamer wurden, hat Sophos sich hier in einigen Bereichen deutlich von der Konkurrenz absetzen können", ergänzt Pino von Kienlin, Geschäftsführer der Sophos GmbH. "Es freut uns darüber hinaus, dass wir auch im Bereich Update mit unserer Kombination aus monatlichen CD- Updates und täglichen Internet-Aktualisierungen bei wichtigen neuen Viren punkten konnten."

"Ein weiteres wichtiges Merkmal von Sophos liegt in der transparenten und einheitlichen Preisstruktur, die klar definierte Staffelungen je nach Netzwerkgröße und Vertragsdauer umfasst", meint Jürgen Mehren, Vertriebsleiter der Sophos GmbH. "Der Erfolg beim vorliegenden unabhängigen Test unterstreicht, dass unsere Kunden in einem sehr sensiblen Bereich mit Sophos den richtigen Partner gewählt haben."

Die gesamten Ergebnisse des Tests, den GEGA Software- und Medienservice in Zusammenarbeit mit der Universität Magdeburg durchgeführt hat, ist im Internet unter http://www.av-test.de nachzulesen. Auf der Basis der Testergebnisse hat die Zeitschrift CHIP in ihrer Mai-Ausgabe Sophos zum Gesamtsieger ihres Antivirentests gekürt. Näheres hierzu auf der CHIP Webseite.