Virenabwehr jetzt auch unter Unix

September 30, 1998 Sophos Press Release

Sophos ist erster Anbieter eines vollständigen Virenschutzes für Unix-Anwender.

Unix-Anwender können aufatmen. Sie erhalten mit der Verfügbarkeit der erfolgreichen Software Sophos Anti-Virus für eine Vielzahl von Unix-Plattformen ständigen und umfassenden Schutz vor Infektionen durch Computerviren. Zu den unterstützten Plattformen zählen unter anderem Linux Intel und Solaris SPARC.

Sophos ist damit der erste Anbieter einer Anti-Viren-Software mit monatlichen Updates für diese Plattform. Damit endet für die vernachlässigte Unix-Gemeinde eine Periode, in der sie auf veraltete Software vertrauen mußte.

"Monatliche Aktualisierungen für Anti-Viren-Produkte sollten verpflichtend sein," meint Paul Ducklin, Head of Research bei Sophos. "Wenn so gefährliche Viren - wie das CIH-Virus - auftauchen, Boot-Dateien angreifen und die Start-Routinen eines PCs zerstören, müssen Unternehmen über Lösungen verfügen, die für Kontrollen sorgen. Jährliche oder - noch schlimmer - zweijährliche Updates entsprechen nicht im Entferntesten den Bedürfnissen beim Kampf gegen unerwartete Virenangriffe. Die Vorstellung unseres Unix-Produktes ist umso wichtiger, als Intel in letzter Zeit verstärkt daran arbeitet, den Markt der Unix-Server erheblich auszubauen."

Sophos Anti-Virus wurde speziell auf die Bedürfnisse der ständig wachsenden Zahl von Unix-Anwendern im finanziellen und Datenbearbeitungssektor zurechtgeschnitten. Gerade diese Bereiche erfordern sichere und leistungsfähige Werkzeuge.

"Viele Unternehmen, die Unix-Fileserver mit PC-Clients einsetzen, setzen sich einer potentiellen Bedrohung durch Viren aus, vor allem beim Webzugang ohne ausreichenden Schutz," sagt Ian Whalley, leitender Programmierer bei Sophos. "Auch Anwender mit veralteter Anti-Viren-Software unterliegen demselben Risiko."

Zusätzlich bietet die Unix-Lösung von Sophos Entwicklern bei Fremdanbietern die Möglichkeit der Integration über das SAV Interface. Auf diese Weise können beim Virencheck die Geschwindigkeiten von Gateway-Produkten - wie Firewalls und E-Mail-Scannern - bis um das Dreißigfache gesteigert werden.

Sophos Anti-Virus unterstützt die folgenden Unix-Plattformen: Linux Intel, FreeBSD Intel, Solaris SPARC, Solaris Intel, AIX für RS6000 und SCO. Die Linux- und FreeBSD-Versionen sind für Heimanwender kostenlos.