Sophos Endnutzervertrag für Software Als Dienst

Bitte lesen Sie sorgfältig die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Indem Sie die Option „Akzeptieren“ wählen, die Software downloaden oder installieren, den Dienst bezahlen oder diesen nutzen, akzeptieren Sie, dass diese allgemeinen Geschäftsbedingungen einen rechtlich bindenden Vertrag („Vertrag“) zwischen Ihnen und uns bilden. Bitte drucken oder speichern Sie eine Kopie dieses Vertrags für Ihre Unterlagen.

Wenn Sie mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen unten nicht einverstanden sind, klicken Sie auf die Option „Ich stimme nicht zu“ und downloaden bzw. installieren Sie die Software nicht, und bezahlen oder nutzen Sie den Dienst nicht. Wenn Sie diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zustimmen, sind Sie nicht dazu berechtigt, den Dienst, zu welchen Zwecken auch immer, zu nutzen. Wenn Sie ein Mitarbeiter, Wiederverkäufer, Service Provider, Berater, Auftragnehmer oder eine andere Partei sind, welche/r die Software installiert oder den Dienst im Namen einer anderen Person oder Organisation erhält, wird vorausgesetzt, dass Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen dieses Vertrags im Namen der genannten Person oder Organisation akzeptiert haben.

DEFINITIONEN

Die Begriffe unten besitzen im Zusammenhang mit ihrer Benutzung in diesem Vertrag die folgenden Bedeutungen:

Vertrag“ sind diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Anlage.

Gerät“ ist ein, im Allgemeinen elektronisches, Gerät, das Daten gemäß einer Reihe von Anweisungen verarbeitet, das Arbeitsstationen, PCs, Laptops, Netbooks, persönliche digitale Assistenten, Tablet-Computer und Smartphones enthalten kann, aber nicht darauf beschränkt ist.

Dokumentation“ ist jede Art von Dokumentation, die Ihnen von uns zur Verfügung gestellt wird (egal ob in elektronischer oder gedruckter Form), und die zu dem Dienst gehören.

Gebühr“ ist die für den Dienst zu entrichtende Gebühr.

Interner Geschäftszweck“ hat die in Klausel 3.2.1 unten beschriebene Bedeutung.

Maintenance“ umfasst Upgrades und/oder Updates (soweit zutreffend) sowie standardmäßigen technischen Support (oder erweiterten technischen Support, wenn Sie eine zusätzliche Support-Gebühr bezahlt haben, wie in der Anlage aufgeführt).

Anlage“ ist die Anlage, die Ihnen von uns zukommen wird und die bestimmte Einzelheiten bezüglich Ihrer Bestellung des Dienstes regelt; Anlagen sind Bestandteil dieses Vertrags.

Server“ ist ein Gerät, auf dem die Software installiert ist UND von dem andere Geräte Daten erhalten bzw. abrufen können, JEDOCH NICHT, wenn das Gerät kein Server ist, sondern ein Einzelgerät, von dem andere Geräte Daten erhalten und abrufen können SOFERN diese Daten einzig und allein von der Software erzeugt werden.

Server-Lizenz“ ist die Höchstzahl der Server (sofern vorhanden), auf denen entsprechend der Anlage die Software gleichzeitig eingesetzt werden darf.

Dienst“ ist der von Ihnen gekaufte Dienst (wie in der Anlage aufgelistet), zusammen mit der begleitenden Software und Dokumentation.

Software“ sind alle Programme und Dateien, die Ihnen von uns oder unseren Wiederverkäufern, Distributoren oder Händlern geliefert wurden, einschließlich und uneingeschränkt Upgrades und Updates (sofern zutreffend), aber ausschließlich Software von Dritten.

Wir“ und „uns“ ist Sophos Limited und/oder seine Tochtergesellschaften und „unser“ bedeutet uns gehörend, von uns beauftragt oder uns ansonsten zuzurechnen.

Anfangsdatum“ ist das Kaufdatum des Dienstes.

Support-Gebühr“ sind die von Ihnen zu entrichtenden Beträge für erweitere Support-Dienste, sofern zutreffend.

Laufzeit“ ist die Laufzeit dieses Vertrags, wie in Klausel 3.1 unten beschrieben.

Lizenzgeber Dritter“ hat die in Klausel 9 unten beschriebene Bedeutung.

Software Dritter“ hat die in Klausel 9 unten beschriebene Bedeutung.

Update“ bedeutet ein Update der Regel- bzw. Erkennungs-Library, die Ihnen von uns zur Verfügung gestellt wurden; und/oder andere Updates zu Softwarefiltern, einschließlich, aber nicht beschränkt auf ein Update der IP Address Reputation Libraries, die Ihnen von uns zur Verfügung gestellt werden.

Upgrade“ ist jede Steigerung oder Verbesserung der Funktionalität des Dienstes (nicht inbegriffen Updates), die Ihnen von uns nach eigenem Ermessen jeweils zu gegebener Zeit zur Verfügung gestellt werden, nicht jedoch Software, Dienste und/oder vermarktete, lizenzierte oder von uns als neue Version oder Neuauflage verkaufte Updates.

Nutzer“ ist ein Angestellter, Berater oder sonstige Personen, die ein Gerät mit dem Dienst verwenden.

Nutzerlizenzen“ ist die höchstzulässige in der Anlage angegebene Anzahl von Benutzern oder Geräten, denen die Nutzung des Dienstes gestattet ist. Sophos Mobile Control as a Service wird pro Gerät lizenziert.

Sie“ sind Sie als Einzelperson und das Unternehmen oder die Organisation, in dessen/deren Namen Sie den Dienst verwenden und „Ihr/Ihnen“ bedeutet Ihnen gehörend, von Ihnen beauftragt oder ansonsten Ihnen zuzurechnen.

1. BESTELLPROZESS

1.1 Wir können auf limitierter Grundlage kostenlose Demoversionen des Dienstes für maximal 30 Tage ab dem Datum anbieten, an dem Ihr Antrag auf freie Demoversion von uns angenommen wurde. Der Dienst wird „WIE VORLIEGEND“ während des Demozeitraums zur Verfügung gestellt und Klauseln 3.2 und 5 unten gelten nicht. Vor Ablauf Ihrer freien Demoversion können wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie dazu einladen, den Dienst über einen unserer ausgewiesenen Wiederverkäufer zu kaufen. Durch das Abonnement einer freien Demoversion erkennen Sie ausdrücklich an und stimmen zu, dass wir Ihre von Ihnen an uns zur Verfügung gestellten Kontaktdaten an den Wiederverkäufer weitergeben dürfen. Wenn Sie den Dienst auch weiterhin erhalten möchten, setzen Sie sich mit dem Wiederverkäufer in Verbindung, um die Zahlung zu arrangieren. Wenn Sie den Dienst nicht erwerben, wird der vorliegende Vertrag nach Ablauf der Demoversion beendet, und Sie müssen (i) die Nutzung des Dienstes einstellen, (ii) alle Kopien der Software und Dokumentation löschen, (iii) alle Diensteinstellungen von Ihren Servern und Geräten entfernen und (iv) alle benutzerdefinierten Einstellungen, Software und Daten aus unserem Netzwerk löschen.

1.2 Sobald Sie den Dienst über einen ausgewiesenen Wiederverkäufer gekauft haben, werden wir Ihnen eine Anlage mit einer Bestätigung des von Ihnen abonnierten Dienstes und der Dauer des Abonnements zukommen lassen. Wenn in der Anlage keine Dauer festgelegt ist, beträgt das Standardabonnement zwölf (12) Monate ab Kaufdatum.

2. URHEBERRECHT UND EIGENTUMSRECHT

2.1 Der Dienst, einschließlich allen Fachwissens, aller Konzepte, Logiken und Spezifikationen, sind Eigentum von uns und unseren Lizenzgebern und sind weltweit durch Urheberrechte und gewerbliche Schutzrechte geschützt.

2.2 Dieser Vertrag gewährt Ihnen keine Lizenz, Rechte oder Interesse an unseren Logos und Marken und Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie keinerlei Merkmale zur Produktidentifizierung oder Schutzrechtsvermerke entfernen werden.

2.3 Sie erkennen an und stimmen zu, dass das Recht, Inhaberschaft und Interesse an allen Änderungen des Dienstes, die Sie vornehmen, gemäß der weiter unten in diesem Vertrag getroffenen Regelung allein uns zustehen.

3. RECHTE UND BESCHRÄNKUNGEN

3.1 Laufzeit Dieser Vertrag gilt ab dem Moment Ihrer Annahmeerklärung und bleibt in Kraft, bis er gemäß Klausel 12 unten beendet wird („Laufzeit“). Die allgemeinen Geschäftsbedingungen in Bezug auf Haftung, Schutzrechte und vertrauliche Informationen bleiben auch über den Ablauf oder die Kündigung dieses Vertrags hinaus bestehen.

3.2 Rechte Als Gegenleistungen für Ihre fortlaufende Zahlung der Gebühr bei Fälligkeit gewähren wir Ihnen ein nicht ausschließliches Recht auf die Nutzung des Dienstes für die Dauer der Laufzeit, die Gegenstand der in diesem Vertrag enthaltenen allgemeinen Geschäftsbedingungen sind. Sie dürfen:

3.2.1 den Dienst für Ihre internen Geschäftszwecke, zum Schutz und der Integrität Ihrer Systeme, Netzwerke, Dokumente, E-Mails und anderer Daten („interner Geschäftszweck“) nutzen, vorausgesetzt, Ihre derzeitige Nutzung übersteigt nicht die Anzahl der gekauften Benutzer- und Serverlizenzen (wie in der Anlage festgelegt). Sollte die Anzahl der Server, auf denen Sie die Dienste anwenden, fünfundzwanzig Prozent (25 %) der Benutzerlizenzen übersteigen, müssen Sie für jeden dieser Server eine Server-Lizenz kaufen;

3.2.2 SOLLTE ES SICH BEI IHNEN UM EINE EINRICHTUNG AUS DEM BILDUNGS-, GESUNDHEITS- ODER STAATLICHEN SEKTOR HANDELN, SO IST DIE IN KLAUSEL 3.2.1 GEREGELTE BESCHRÄNKUNG DER BENUTZERZAHL NICHT AUF SIE ANZUWENDEN. Stattdessen gilt die folgende Beschränkung: Die Anzahl der Geräte, auf denen Sie den Dienst für Ihre internen Geschäftszwecke nutzen dürfen, darf die Anzahl der Benutzerlizenzen nicht übersteigen;

3.2.3 soweit es die nachfolgende Klausel 3.2.4 betrifft, die sich nur auf Dokumentation bezieht, eine Kopie der Software oder eines Teils davon zu Datensicherungszwecken herstellen, vorausgesetzt, dass Sie die Urheberrechts- und sonstige Schutzrechtsvermerke auf jeder Sicherungskopie der Software entsprechend wiedergeben. Diese Einschränkung darf Sie nicht darin hindern, Sicherungskopien Ihrer Daten zu erstellen oder diese zu archivieren;

3.2.4 die Dokumentation ausschließlich für Ihre internen Geschäftszwecke verwenden, kopieren, anpassen und abändern; und/oder 3.2.5 Ihre Rechte dauerhaft auf eine andere Person oder ein anderes Unternehmen übertragen, vorausgesetzt, dass (i) Sie sämtliche Kopien der Software und der Dokumentation übergeben gemäß diesen Vertrags; (ii) Sie den Dienst entsprechend deinstallieren oder außer Betrieb setzen; (iii) Sie uns vor einer solchen Übertragung sämtliche Kontaktangaben des Empfängers mitteilen und (iv) der Empfänger uns schriftlich vor der Übertragung bestätigt, dass er sich diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vertrags unterwirft.

3.3 Beschränkungen Folgendes ist Ihnen nicht gestattet:

3.3.1 den Dienst für Dienstleistungen zugunsten Dritter einzusetzen, bevor Sie eine „Application Service Provider“-Lizenz von uns erworben haben;

3.3.2 einen Teil dieses Dienstes zu verändern oder zu übersetzen, es sei denn, dies ist notwendig, um (i) den Dienst anhand der in der Software enthaltenen und für diese Zwecke vorgesehenen Menüs, Optionen und Tools zu konfigurieren; und (ii) in Bezug auf die Dokumentation, wenn notwendig, Handbücher und/oder andere Dokumentation für Ihre Internen Geschäftszwecke herzustellen und abzuändern;

3.3.3 die Software oder einen Teil davon durch Reverse Engineering zu analysieren, disassemblieren oder zu dekompilieren, oder anderweitig zu versuchen, den Quellcode oder die Logik der Software abzuleiten oder zu bestimmen, es sei denn, dies geschieht in dem nach einschlägigem Recht zulässigen Umfang und zu den danach ausdrücklich zulässigen Zwecken;

3.3.4 den Dienst über den Ihnen gemäß diesem Vertrag gestatteten Umfang hinaus zu unterlizenzieren, zu vermieten, zu verkaufen, zu verleihen, zu vertreiben oder auf sonstige Weise zu übertragen, sofern Sie nicht von uns eine gesonderte Lizenz für solche Zwecke eingeholt haben (zum Beispiel dürfen Sie den Dienst (als Ganzes oder zum Teil) nicht in eine andere Anwendung einbetten und dann die Anwendung an Dritte vertreiben, bevor Sie nicht eine OEM-Lizenz von uns erworben haben);

3.3.5 den Dienst zum Zwecke des Wettbewerbs mit uns, einschließlich unter anderem Competitive Intelligence, zu nutzen.

4. MAINTENANCE

4.1 Als Gegenleistung für Ihre fortlaufende Zahlung der Gebühr bei Fälligkeit sind Sie dazu berechtigt, während der Laufzeit Maintenance zu erhalten.

4.2 Wenn Sie technischen Support benötigen, setzen Sie sich zunächst mit Ihrem ausgewiesenen Wiederverkäufer in Verbindung. Ihr Wiederverkäufer kann technische Support-Anträge an uns weiterleiten, wenn er das Problem nicht selbst lösen kann.

4.3 Wir behalten uns das Recht zur Beschränkung der Anzahl an Benutzern vor, die unser technisches Support-Team kontaktieren können.

5. GEWÄHRLEISTUNG UND ENTSCHÄDIGUNG

5.1 Wir gewährleisten, dass für einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen nach dem Kauf („Gewährleistungsfrist“): (i) die Software im Wesentlichen in Übereinstimmung mit der Dokumentation funktionieren wird, sofern sie entsprechend der Dokumentation auf dem/n hierfür vorgesehenen Betriebssystem(en) eingesetzt wird; und (ii) die Dokumentation den Betrieb der Software in allen wesentlichen Punkten hinreichend beschreibt. Wenn Sie uns schriftlich über einen Verstoß gegen die Gewährleistung gemäß Klausel 5.1 während der Gewährleistungsfrist unterrichten, bestehen unsere sämtlichen Verpflichtungen und Ihre sämtlichen Ansprüche (in unserem Ermessen) in Folgendem: (i) Berichtigung oder Ersatz der Software und/oder Dokumentation innerhalb einer vernünftigen Zeit; oder (ii) Beendigung des Dienstes und Bereitstellung oder Genehmigung der Rückerstattung der Gebühr. Jede Ersatzsoftware oder -dokumentation ist nur für die restliche Dauer der ursprünglichen Gewährleistungsfrist gewährleistet.

5.2 Wir gewährleisten, dass wir den Dienst während der Laufzeit mit der angemessenen Fertigkeit, Sorgfalt und Achtung liefern werden. Wenn Sie uns schriftlich über einen Verstoß gegen die Gewährleistung aus dieser Klausel 5.2 unterrichten, bestehen Ihre unsere sämtlichen Verpflichtungen und sämtlichen Ansprüche (in unserem Ermessen) in Folgendem: (i) Berichtigung oder erneute Durchführung des betreffenden Dienstes; oder (ii) Beendigung des betreffenden Dienstes und Bereitstellung oder Genehmigung einer einteiligen Rückerstattung der im Voraus entrichteten Gebühr für den betreffenden Dienst, der sich auf den Zeitraum nach Datum der Beendigung bezieht.

5.3 Wir sind verpflichtet, Sie auf Verlangen in vollem Umfang und wirksam zu entschädigen und schadlos zu halten hinsichtlich jeglicher und sämtlicher Verluste, Ansprüche, Schadensersatzforderungen, Kosten, Gebühren, Aufwendungen und Verbindlichkeiten, die sich aus Klagen oder Verfahren ergeben, in denen geltend gemacht wird, dass durch Ihre Benutzung, Ihren Besitz oder Ihre Verteilung der Software in dem Land, in welchem Sie Ihren Hauptsitz haben (vorausgesetzt, das betreffende Land ist Unterzeichnerstaat der von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) verwalteten Verträge über Patente, Marken, und Urheberrechte), gemäß den Bestimmungen dieses Vertrags, Patente, Marken oder Urheberrechte Dritter verletzt werden. Dieser Schadensersatzanspruch steht Ihnen nicht zu:-

5.3.1 wenn Sie uns nicht binnen zehn (10) Tagen, nachdem Ansprüche gegen Sie erhoben oder Verfahren gegen Sie eingeleitet wurden, schriftlich davon in Kenntnis setzen; oder

5.3.2 wenn auf entsprechende schriftliche Anforderung durch uns Sie nicht umgehend nach Erhebung solcher Ansprüche die Verwendung oder den Vertrieb der Software einstellen; oder

5.3.3 wenn Sie, ohne vorherige schriftliche Genehmigung von uns, die Berechtigung von Dritten erhobener Ansprüche oder eingeleiteter Verfahren anerkennen oder jegliche Handlungen vornehmen, die es uns erschweren könnten, die Ansprüche oder Verfahren zu verteidigen; in diesem Fall sind wir berechtigt, diesen Vertrag mit sofortiger Wirkung durch schriftliche Kündigung mit Ihnen zu beenden.

5.4 Wir haften nicht, wenn die behauptete Rechtsverletzung auf Folgendem beruht:

5.4.1 Veränderung der Software durch jemanden außer uns; oder

5.4.2 Verwendung der Software mit einer Hardware, Software oder einer anderen nicht von uns gelieferten Komponente; oder

5.4.3 Verwendung der Software auf andere als in der Dokumentation erfolgte Weise.

5.5 Im Falle eines Anspruchs gemäß Klausel 5.3, haben wir:

5.5.1 das uneingeschränkte Ermessen zu entscheiden, ob wir uns an einem Verfahren in Bezug auf solche Ansprüche beteiligen oder uns dagegen verteidigen oder nicht;

5.5.2 das Recht, sofern uns dies erforderlich oder wünschenswert erscheint, von Ihnen zu verlangen, dass Sie sich (auf unsere Kosten) an einem solchen Verfahren beteiligen;

5.5.3 das Recht, von Ihnen zu verlangen, dass Sie (auf unsere Kosten) in vollem Umfang bei der Verteidigung gegen den Anspruch kooperieren;

5.5.4 das Recht, eine Lizenz zu besorgen, sodass Sie die Software gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieses Vertrags verwenden, besitzen und vertreiben können, ohne dadurch Patente, Marken oder Urheberrechte Dritter zu verletzen;

5.5.5 das Recht, die Software zu modifizieren, dass sie nicht mehr Patente, Marken und Urheberrechte Dritter verletzt; sowie

5.5.6 das Recht, diesen Vertrag mit sofortiger Wirkung durch schriftliche Kündigung Ihnen gegenüber zu beenden, wenn wir nicht dazu in der Lage sind, gemäß den Klauseln 5.5.4 und 5.5.5 auf wirtschaftlich angemessene Weise eine Lizenz zu besorgen oder die Software zu modifizieren, und in einem solchen Fall werden wir eine anteilmäßige Rückerstattung der von Ihnen bezahlen Gebühr (falls zutreffend) für den betreffenden Dienst bereitstellen, der sich auf den Zeitraum nach Datum der Beendigung bezieht;

und Sie sind auf jeden Fall verpflichtet, Ihren Schaden so weit wie möglich zu mindern.

5.6 In den Klauseln 5.3, 5.4 und 5.5 sind Ihr einziger Rechtsanspruch und unsere gesamte Haftung geregelt, die sich erheben, falls die Software oder der Dienst die Patente, Marken oder Urheberrechte oder sonstige Rechte geistigen Eigentums Dritter verletzen.

5.7 Sie erkennen an und stimmen zu, dass Sie für den gesamten von Ihren Geräten oder Servern an uns gesandten Inhalt verantwortlich sind und Sie garantieren, dass Ihre Nutzung des Dienstes gemäß den einschlägigen Gesetzen und Rechtsvorschriften erfolgt. Sie stimmen zu, uns schad- und klaglos von allen Schadenforderungen und/oder Verlusten zu halten, die (i) Ihrem Inhalt, (ii) Ihrer Nutzung des Dienstes oder (iii) Ihrer Verletzung gegen Klausel 5.7 entstehen.

6. AUSSCHLUSS WEITERER GEWÄHRLEISTUNG

6.1 Wir und unsere Lizenzgeber Dritter, Lieferanten und andere Mitwirkende, die bestimmte inbegriffene Software beisteuern, geben keine Gewährleistungen, Bedingungen, Zusagen oder Zusicherungen jeglicher Art über die in Klausel 5 oben angegebenen ausdrücklichen Zusicherungen für die Software und die Leistung des Dienstes, ausdrücklich oder impliziert, gesetzlich festgelegt oder anderweitig in Beziehung auf den Dienst oder eine Software Dritter, einschließlich und uneingeschränkt von impliziten Zusicherungen oder Bedingungen allgemeiner Gebrauchstauglichkeit, zufriedenstellender Qualität, Eignung für bestimmte Zwecke, Nichtverletzung oder sich aus dem Handel oder der Benutzung ergebende Zusicherungen.

6.2 Zusätzlich zu Klausel 6.1 gewährleisten bzw. vertreten wir auch Folgendes nicht: (i) dass der Dienst Ihren Anforderungen entspricht; (ii) dass der Betrieb des Dienstes fehlerfrei oder ununterbrochen (einschließlich uneingeschränkt aufgrund von Netzwerkausfällen oder Fehlern Dritter und/oder Verzögerungen) abläuft; (iii) dass Fehler des Dienstes behoben werden; (iv) dass der Dienst sämtliche Bedrohungen, Anwendungen (egal ob schädlich oder andere) oder andere Komponenten erkennt und/oder korrekt identifiziert und/oder desinfiziert; (v) dass Sie berechtigt sind, Anwendungen Dritter zu blockieren oder zu löschen; (vi) dass Sie berechtigt sind, Informationen Dritter zu verschlüsseln zu entschlüsseln, zu blockieren oder zu löschen.

6.3 In einigen Staaten bzw. Rechtsordnungen ist der Ausschluss impliziter Zusagen der Mangelfreiheit nicht erlaubt, sodass die vorstehenden Beschränkungen möglicherweise auf Sie keine Anwendung finden und Ihnen vielleicht andere gesetzliche Ansprüche zustehen, die von Staat zu Staat bzw. von Rechtsordnung zu Rechtsordnung unterschiedlich sein können.

7. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

7.1 Sie stimmen zu, den Dienst auf eigene Gefahr zu nutzen. Gemäß Klausel 7.4 und im maximalen gesetzlich zulässigen Umfang gilt zugunsten von uns oder unserer Lizenzgeber Dritter, Lieferanten oder Mitwirkende, die bestimmte inbegriffene Software beisteuern, gegenüber Ihnen (oder denjenigen, die über Sie Ansprüche geltend machen) ein Haftungsausschluss für jegliche indirekten, speziellen, Folge- oder Zufallsschäden und Verluste, und zwar unabhängig von deren Ursache sowie davon, ob diese auf Vertragsverletzung oder Delikt (einschließlich Fahrlässigkeit) oder anderem beruhen, selbst wenn wir auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen wurden.

7.2 Zusätzlich zu Klausel 7.1 aber gemäß Klausel 7.4 erkennen Sie an und stimmen zu, dass Sie allein für eine angemessene Sicherung sämtlicher Daten verantwortlich sind und dass Sie angemessene Maßnahmen zum Schützen Ihrer Daten unternehmen. Wir (und unsere Lizenzgeber Dritter, Lieferanten und Mitwirkende, die bestimmte inbegriffene Software beisteuern) übernehmen keine Haftung oder Verantwortung in irgendeiner Weise für den Verlust und/oder die Korruption von Daten.

7.3 Unbeschadet unserer Verpflichtung gemäß Klausel 5.3, Klausel 7.4 und sämtlicher Verpflichtungen, die von dem einschlägigen Gesetz nicht beschränkt werden können, sind wir (i) nur für Ihre direkten Verluste haftbar und (ii) in keinem Fall ist unsere Gesamthaftung aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag (aus allen Handlungsgründen und Haftungstheorien) höher als eine Summe der von Ihnen gezahlten oder zu zahlenden Beträge für den betreffenden Dienst in einem Zeitraum von zwölf (12) Monaten.

7.4 Wir beschränken unsere Haftung nicht in Bezug auf (i) Betrug, (ii) Tod oder Körperverletzung.

8. DATENSCHUTZ UND SICHERHEIT

8.1 Sie erkennen an und stimmen zu, dass wir mit den Geräten zum Zwecke und ohne Einschränkungen direkt oder fernkommunizieren können, um (i) Ihre Berechtigungen zu prüfen;(ii) Berichte und Warnhinweise wie automatische Support-Anfragen und Warnhinweise auszustellen; (iii) Maintenance zur Verfügung zu stellen; (iv) Richtlinien- und Konfigurationsänderungen an den Geräten vorzunehmen; und (v) Informationen über die Nutzung, die Leistung des Dienstes und Infektion Logs zu erhalten. Diese Kommunikationen umfassen u.a. SMS-Textmitteilungen und weitere Push-Meldungen.

8.2 Sie erkennen an und stimmen zu, dass es notwendig für uns sein kann, bestimmte Informationen im Zusammenhang mit Ihnen und den einzelnen Benutzern zu sammeln und zu verarbeiten, um den Dienst auszuführen, und dass solche Informationen schutzrechtliche, vertrauliche und/oder persönliche Daten enthalten können, einschließlich und uneingeschränkt (i) Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und andere Kontaktangaben; (ii) Konto-Benutzernamen; (iii) IP-Adressen; (iv) Nutzungsinformationen; (v) Infektionsprotokolle; und (vi) Dateien, die unter Verdacht einer Malware-Infektion stehen. Bestimmte Dienste können (in Ihrem Ermessen) Ihnen ermöglichen, den Dienst zu konfigurieren, um (i) den geografischen Standort der Geräte nachzuverfolgen oder zu protokollieren; (ii) den Zugriff auf die Geräte zu blockieren; (iii) den Inhalt der Geräte zu löschen; (iv) Mitteilungen über auf den Geräten installierter Software auszugeben; und (v) Text- und E-Mail-Mitteilungen zu speichern, die von den Geräten versandt und/oder empfangen wurden.

8.3 Sie erkennen an und stimmen zu, dass wir, unsere Gruppenunternehmen, Auftragnehmer und Lizenzgeber Dritter auch bestimmte gesammelte Informationen von Ihnen für unsere Geschäftszwecke verwenden können. Geschäftszwecke können sein, sind aber nicht beschränkt auf, Produkt-Support, Produktentwicklung und -erweiterung, statistische Analyse, Rechnungsstellung und Berichterstattung.

8.4 Im Fall von persönlichen verarbeiteten Daten in Ihrem Namen für die Leistung des Dienstes fungiert Sophos als Datenprozessor. Im Fall der persönlichen Daten, die für unseren Geschäftszweck gemäß Klausel 8.3 verwendet werden, ist Sophos Ltd. der Datencontroller. Die Begriffe „Datenprozessor“ und „Datencontroller“ werden gemäß EU-Richtlinie 95/46 EG definiert. In jedem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß diesen Vertragsbestimmungen, den Bestimmungen der EU-Richtlinie 95/46 EG und unserer Datenschutzpolitik, die unter http://www.sophos.com/en-us/legal/sophos-group-privacy-policy.aspx erhältlich ist, verarbeiten.

8.5 Als globales Unternehmen können unsere Gruppenunternehmen, Auftragnehmer und Lizenzgeber Dritter an jedem Standort der Welt angesiedelt sein. Wenn wir personenbezogene Daten in ein anderes Land transferieren oder exportieren, werden wir für einen angemessenen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sorgen.

8.6 Sie gewährleisten, dass Sie sämtliche notwendigen Berechtigungen erhalten haben und die notwendigen Mitteilungen zum Teilen der Informationen aus dieser Klausel 8 mit uns zu den beschriebenen Zwecken besitzen. Sie stimmen ebenfalls zu und erklären sich einverstanden, dass es unter dem einschlägigen Gesetz notwendig sein kann, Einzelpersonen in Kenntnis zu setzen bzw. ihre Zustimmung zu erhalten, bevor Sie Kommunikationen von ihnen abfangen, darauf zugreifen, diese überwachen, protokollieren, speichern, übertragen, exportieren, den Zugriff darauf sperren und/oder diese löschen. Sie allein sind für die Einhaltung dieser Gesetze verantwortlich.

8.6 Jede Vertragspartei sollte die angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen vor unberechtigter oder rechtswidriger Verarbeitung von personenbezogenen Daten oder ihres versehentlichen Verlustes, Zerstörung oder Schaden ergreifen.

8.7 Sie stimmen zu, uns zu entschädigen und schadlos zu halten vor jeder Haftung, die im Zusammenhang mit Ihrem Versagen zur Erfüllung dieser Klausel 8 steht.

9. SOFTWARE DRITTER

Der Software kann mit Software oder anderer Technologie betrieben werden oder Schnittstellen damit aufweisen, die uns nicht gehören und deren Lizenz uns von Dritten gegeben wird (Lizenzgeber Dritter), die aber die notwendigen Rechte für Ihre Lizenzierung besitzen (Software Dritter). Sie erklären sich einverstanden, dass Sie (i) die Software Dritter gemäß diesem Vertrag nutzen; (ii) kein Lizenzgeber Dritter ausdrückliche oder implizite Zusagen, Bestimmungen, Unternehmungen oder Zusicherungen jeglicher Art mit Ihnen betreffend die Software von Dritten oder den Dienst selbst machen, (iii) kein Lizenzgeber Dritter Verpflichtungen oder Zusagen an Sie macht als Ergebnis des Vertrags oder Ihrer Nutzung der Software solcher Dritter, (iv) solche Software Dritter lizenziert werden kann unter Lizenzbestimmungen, die Ihnen zusätzliche Rechte gewähren oder zusätzliche Beschränkungen in Zusammenhang mit den Materialien enthalten, die über die in diesem Vertrag aufgestellten hinausgehen, und dass solche zusätzlichen Lizenzrechte und -beschränkungen in der anwendbaren Dokumentation, der entsprechenden Sophos-Webseite oder im Rahmen des Dienstes selbst beschrieben sind oder damit in Zusammenhang stehen.

10. SONDERREGELUNGEN FÜR DIE U.S.-REGIERUNG

Sofern Sie eine Behörde oder ein sonstiger Teil der U.S.-Regierung sind, handelt es sich bei der Software und zugehörigen Dokumentation um sog. kommerzielle Computersoftware-Dokumentation. Der Gebrauch, die Vervielfältigung und die Offenlegung unterliegen den Bedingungen dieses Vertrags entsprechend per FAR 12.212 oder DFARS 227.7202-3, in der jeweils gültigen Fassung.

11. EXPORTKONTROLLE

11.1 Sie erklären hiermit, dass Sie den Dienst (i) in Übereinstimmung mit jeglichen einschlägigen Exportkontrollgesetzen und -richtlinien nutzen, offen legen und/oder transportieren werden; (ii) den Dienst ohne entsprechende Zulassung nicht reexportieren oder zurück transferieren werden an einen Bestimmungsort, der restriktiven Sanktionen, Maßnahmen oder Handelsembargos auf nationaler, regionaler oder internationaler Ebene unterliegt; (iii) dass Sie allein für die Einhaltung staatlicher Erfordernisse im Zusammenhang mit der Nutzung, Offenlegung und/oder Transport des Dienstes in Bezug auf die Übertragung gemäß 3.2.5 verantwortlich sind.

11.2 Sie erklären sich damit einverstanden, uns bezüglich aller Ansprüche, Verluste, Haftung oder Schäden freizustellen und zu entschädigen, die gegenüber uns geltend gemacht werden oder entstehen, weil Sie den Bestimmungen von Klausel 11.1 zuwiderhandeln.

12. VERTRAGSBEENDIGUNG

12.1 Dieser Vertrag und Ihre Rechte hierunter enden mit sofortiger Wirkung, wenn: (i) Sie die Gebühr nicht entsprechend der vereinbarten Zahlungsbedingungen bezahlen; oder (ii) Sie eine der allgemeinen Geschäftsbedingungen dieses Vertrags nicht einhalten; oder (iii) Sie einen Insolvenzantrag stellen oder ein Insolvenzantrag gegen Sie gestellt wird; oder (iv) Ihr Abonnement des Dienstes abläuft; oder (v) wir von dem ausgewiesenen Wiederverkäufer in Kenntnis gesetzt werden, dass Ihr Abonnement für den Dienst gekündigt wurde.

12.2 Zusätzlich zu unseren Rechten gemäß Klausel 12.1 können wir die Leistung des Dienstes mit sofortiger Wirkung und zu jeder Zeit aussetzen, wenn wir nachweislich davon ausgehen, dass Ihre Nutzung eine Bedrohung für die Sicherheit des Dienstes darstellt.

12.3 Bei Beendigung dieses Vertrags, müssen Sie (i) die Nutzung des Dienstes einstellen, (ii) alle Kopien der Software und Dokumentation löschen, (iii) alle Diensteinstellungen von Ihren Servern und Geräten entfernen und (iv) alle benutzerdefinierten Einstellungen, Software und Daten aus unserem Netzwerk löschen. Binnen eines Monats nach Datum der Beendigung dieses Vertrags müssen Sie uns eine schriftliche Bestätigung zukommen lassen, dass Sie diese Anforderung erfüllt haben. Nach Beendigung dieses Vertrags werden wir möglicherweise (i) den Dienst (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, jedwede von Ihnen installierte Software) per Fernzugriff löschen und (ii) Ihre gesamten benutzerdefinierten Einstellungen, Software und Daten von unseren Systemen löschen.

12.4 Bezahlte oder zu bezahlende Gebühren werden nicht rückerstattet, soweit dies durch anwendbares Recht gestattet ist.

13. VERTRAULICHKEIT

13.1 Der Dienst kann vertrauliche Informationen enthalten, die geheim sind und für uns und unsere Lizenzgeber von großem Wert sind. Sie sind nicht dazu berechtigt, diese vertraulichen Informationen in anderer als ausdrücklich gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieses Vertrags gestatteter Weise zu nutzen oder zu offenbaren. Wir behalten uns das Recht vor, Einzelheiten dieses Vertrags Dritten zu PR- und Werbezwecken zugänglich zu machen, und:

13.1.1 Sie erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass wir Ihren Namen und Ihr Logo auf der Liste unserer Kunden veröffentlichen dürfen; und

13.1.2 Sie sind damit einverstanden, dass wir Ihnen E-Mails zusenden dürfen, um Ihnen Informationen, Waren und Dienstleistungen zukommen zu lassen und Sie über andere Waren und Dienstleistungen zu informieren, die für Sie von Interesse sein könnten.

13.2 Wenn Sie uns nicht die unter Klauseln 13.1.1 und/oder 13.1.2 angegebenen Erlaubnisse erteilen möchten, können Sie uns jederzeit darüber unterrichten und uns mitteilen, welche Erlaubnis Sie nicht erteilen.

14. ALLGEMEINES

14.1 Wiederverkäufer, Distributoren oder Händler, von den Sie den Dienst möglicherweise gekauft haben, sind keine von uns zugewiesenen oder zugelassenen Mitarbeiter oder Vertreter. Diese Personen haben weder ausdrücklich noch implizit das Recht zu Folgendem: (i) Änderung dieses Vertrags; (ii) Eingehen eines Vertrags in unserem Namen; (iii) Bereitstellung von Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien in unserem Namen; oder (iv) uns anderweitig und auf irgendeine Weise zu binden.

14.2 Sie erklären sich einverstanden, die Gebühr vollständig und gemäß unserer Rechnung zu entrichten, bzw. gemäß der Rechnung unseres ausgewiesenen Wiederverkäufers (sofern zutreffend). Wenn nicht anders angegeben, versteht sich die Gebühr ausschließlich Steuern und Abgaben. Sie sind zur Bezahlung solcher Steuern und Abgaben verpflichtet, sofern Sie uns nicht einen genügenden Befreiungsnachweis vorlegen. Rechnungen können die Verzinsung überfälliger Zahlungen vorsehen.

14.3 Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihre aktuelle Anzahl an Nutzern, Geräten und/oder Servern remote und zu jeder Zeit prüfen dürfen, um die Zahlung sämtlicher anwendbaren Gebühren zu überprüfen. Außerdem, jedoch nicht öfter als einmal pro Kalenderjahr, dürfen wir (oder ein von uns unabhängiger Wirtschaftsprüfer oder Steuerberater) nach schriftlicher Mitteilung während der gewöhnlichen Geschäftszeiten Zugang zu Ihren Geschäftsräumen und Büchern haben, um Ihre Einhaltung der Vertragsbestimmungen einschließlich sämtlicher Zahlungen fälliger Gebühren zu prüfen. Sofern eine remote oder Vor-Ort-Prüfung ergibt, dass Sie zu wenig Gebühren bezahlt haben, werden wir Ihnen ein Betrag in Rechnung stellen, der dem Defizit entspricht zwischen den Gebühren, die fällig sind, und denen, die Sie tatsächlich bezahlt haben. Sie stimmen zu, diese Differenz innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum zu bezahlen. Sofern Ihre Unterzahlung mehr als 5 % der fälligen Lizenzgebühren beträgt oder im Zuge der Überprüfung die Verletzung der hier niedergelegten Vertragsbedingungen festgestellt wird, sind Sie darüber hinaus verpflichtet, unbeschadet unser anderen Rechte und Rechtsmittel, uns die entstandenen Prüfungskosten in angemessener Höhe zu erstatten.

14.4 Sie stimmen zu, dass wir nach eigenem Ermessen unsere Rechte oder Pflichten aus diesem Vertrag an unsere Tochtergesellschaften, andere Gruppen- unternehmen, Wiederverkäufer, Distributoren und Händler abtreten dürfen.

14.5 Wir sind jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Frist zur Änderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen dieses Vertrags berechtigt, einschließlich, jedoch ohne Beschränkung hierauf, durch Veröffentlichung der Änderung auf unserer Website unter der Adresse http://www.sophos.com/legal/. Sie stimmen zu, dass die jeweiligen Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen für Sie bindend sind.

14.6 Falls wir versäumen oder darauf verzichten, eine Bestimmung des Vertrags rechtlich durchzusetzen, bedeutet dies keinen endgültigen Verzicht auf die Durchsetzung unserer Rechte.

14.7 Die Bestimmungen dieses Vertrags bleiben bei rechtlicher Ungültigkeit, Unwirksamkeit oder Nichtdurchsetzbarkeit einzelner Vertragsbedingungen in ihren übrigen Teilen verbindlich.

14.8 Wenn Sie bereits einen separaten schriftlichen Vertrag mit uns abgeschlossen haben, der die Nutzung des Dienstes regelt, so haben die allgemeinen Geschäftsbedingungen aus diesem unterzeichnenten Vertrag Vorrang gegenüber beliebigen möglicherweise widersprechenden allgemeinen Geschäftsbedingungen dieses Vertrags. Auch handelt es sich bei diesem Vertrag um die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und uns in Bezug auf den Dienst und diese hat Vorrang gegenüber allen anderen mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen, Mitteilungen oder Zusicherungen in Bezug auf den Dienst, abgesehen von in betrügerischer Absicht getroffenen mündlichen oder schriftlichen Aussagen, Vereinbarungen oder Zusicherungen.

14.9 Im Falle von Abweichungen zwischen der englischen und einer übersetzten Fassung dieses Vertrags ist die englische Fassung maßgeblich.

14.10 Personen, die nicht Partei dieses Vertrags sind, sind nicht berechtigt, irgendeine Bestimmung dieses Vertrags gemäß einschlägigen Gesetzen durchzusetzen, und die Parteien dieses Vertrags haben nicht die Absicht, durch diesen Vertrag Rechte Dritter zu begründen.

14.11 Befindet sich Ihr Hauptsitz in:

DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA ODER LATEINAMERIKA, so unterliegt dieser Vertrag dem Recht des Commonwealth of Massachusetts und ist entsprechend auszulegen, und die Gerichte des Commonwealth of Massachusetts haben nicht ausschließliche gerichtliche Zuständigkeit zur Entscheidung über jegliche Streitigkeiten, die sich aus, gemäß oder in Verbindung mit diesem Vertrag ergeben mögen; bzw.

IN JEDEM ANDEREN LAND, so unterliegt dieser Vertrag dem Recht von England und Wales und ist entsprechend auszulegen, und die Gerichte von England und Wales haben die nicht ausschließliche gerichtliche Zuständigkeit zur Entscheidung über jegliche Streitigkeiten, die sich aus, gemäß oder in Verbindung mit diesem Vertrag ergeben.

Alle Mitteilungen und alle Fragen zu diesem Vertrag sind zu richten an: The Company Secretary, Sophos Limited, The Pentagon, Abingdon, OX14 3YP, Großbritannien.